Alkohol in der Schwangerschaft



Das Alkohol nicht nur ein Genussmittel, sondern auch ein bewusstseinsbeeinflussendes Rauschmittel ist, wird wohl jeder schon mal gehört haben. Dennoch versuchen sich viele Menschen von dem zweiten Merkmal zu distanzieren, weil sie sich dann eingestehen müssten, den Alkohol wegen seiner Wirkung zu konsumieren und nicht nur, weil er ihnen scheinbar schmeckt. Gerade bei stillenden Müttern kann der Alkoholgenuss auch zu gravierenden Folgen bei dem Kind führen, welches den Alkohol dann über die Muttermilch zu sich nimmt. Die meisten Mütter gehen mit ihrer Verantwortung sorgsam um und trinken während der Schwangerschaft und der Stillzeit keinen Alkohol. Die Gefährlichkeit ist ihnen bewusst und aus Sorge um die Gesundheit ihres Kindes verzichten sie gerne auf den Alkoholkonsum. In den Medien hört man aber immer wieder, dass dies nicht alle Mütter und werdende Mütter so sehen und auch während dieser Zeiten Alkohol konsumieren und das oft auch bewusst, wegen der angeblichen entspannenden Wirkung, was ja im engsten Sinne einen Alkoholmissbrauch gleich kommt. Die Neugeborenen oder noch werdenden Kindern können sich nicht wehren und können nur hoffen, dass ihre Mütter verantwortlich mit dem neuen Leben umgehen. Die Verantwortung, ein Kind in die Welt zu setzen, sollte nicht nur aus diesem Grund sehr sorgsam abgewogen werden, aber durch den Alkoholkonsum während der Schwangerschaft kann man ein Leben schon zerstören, bevor es eigentlich beginnt.